Herzlich Willkommen!

Helfritz – Strategies, Concepts & Public Affairs (HSCPA) wurde Anfang 2013 gegründet, um Public-Affairs-Beauftragten (Verantwortliche für Verbands-, Regierungs- und Öffentlichkeitskontakte) beratend, vermittelnd und mit bedarfsreduzierten Dienstleistungen zur Seite zu stehen sowie eigenständige Projekte an der Schnittstelle zwischen Gesellschaft, Wirtschaft und Politik zu entwickeln, zu realisieren oder zu begleiten. Koordiniert geschieht dies zunächst einmal durch meine Person, Johannes Benjamin Helfritz, in einem Netzwerk mit freien Mitarbeitern, befreundeten Agenturen, hinzugezogenen Experten sowie durch den Aufbau von Kooperationen / Interessengemeinschaften.

Helfritz alternativ

“Menschen und Interessen zusammenbringen”, WELT-Konferenz Industrie 4.0 am 11.10.2013 Berlin – v.l.n.r.: Johannes B. Helfritz (HSCPA) / Bundesminister Peter Altmaier / Guo Ping (CEO, Huawei) [Foto: Philip Nürnberger]

Bewusst weicht der Ansatz von dem einer Full-Service-Agentur ab. Immer wieder habe ich erlebt, dass Agenturen Public-Affairs-Beauftragten möglichst viel aus einem breiten Portfolio versuchen zu verkaufen. Dies geschieht auch, um vorhandene Strukturen auszulasten.

So beziehen sich allerdings die angebotenen Leistungen zum einen allzu oft auf Aufgaben und Kompetenzen, die sinnvollerweise in Ihrer Hand bleiben sollten, zum anderen werden die Möglichkeiten der Kooperation mit anderen Marktteilnehmern vernachlässigt. Es folgt eine unnötige Belastung des Ihnen zur Verfügung stehenden Budgets. Ich bzw. wir möchten uns auf das konzentrieren, was Sie wirklich brauchen, was Sie und Ihre Interessen weiterbringt. Dies beinhaltet natürlich die klassische Ein-Kunden-Dienstleistung, die wir auf Ihre Bedürfnisse reduzieren, aber vielmehr ist es ebenso unser Anliegen, Themen / Initiativen / Projekte zu identifizieren und zu realisieren, die sowohl Sie wie weitere Markteilnehmer einbinden und voranbringen.

HSCPA auf dem Podium mit Microsoft, IBM, Plattform Industrie 4.0 und dem Fraunhofer IPT

HSCPA auf dem Podium mit Michael Kranawetter (Head of Information Security, Microsoft), Dr. Lutz Jänicke (Leiter AG 4 Plattform Industrie 4.0), Marcel Kisch (Executive Consultant Security, IBM), und Prof. Dr. Wilhelm Schäfer (Vorstand Heinz Nixdorf Institut und Direktor Fraunhofer IPT) [Foto: Alexander Labrentz]

Hierzu entwickeln wir eigenständig oder mit Ihnen individuelle Vorgehensweisen / Maßnahmen / Projekte und suchen die entsprechenden Partner und Geldgeber. Wir sind Ihr Ansprechpartner für Maßnahmen zur Positionierung von Interessen, Initiativen und Themen sowie Personen und Unternehmen, an der Schnittstelle von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme und erfolgreiche gemeinsame Projekte.

Ihr

Johannes Benjamin Helfritz